WACHsens • Factum
Factum steht für zielgruppen- und anwenderInnen-orientierte Motiv- und Bedürfnisforschung. Der Schwerpunkt liegt auf Mobilität und sozialer Innovation.
Öffentlicher Verkehr, Verhaltensänderung, Vigilanz, Radfahren, Gehen, Verkehrssicherheit, IKT, Digitalisierung, Automatisierung, Autonomes Fahren, Mobilitätsbedürfnisse, Barrierefreiheit, Assistenzsysteme, Lebensqualität, Raumqualität, Haltestelle, Kampagne, Kinder, Jugendliche, SeniorInnen, Demenz, Multimodales Mobilitätsverhalten, Qualitative und quantitative Forschungsmethoden, Interviews, Fokusgruppen, Beobachtungen, Statistische Analysen, Literaturstudien
167
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-167,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1200,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

WACHsens

Bewertung der Fahrtüchtigkeit von AutolenkerInnen bei teilautomatisiertem Fahren durch physiologische, verhaltens- und kamerabasierte Sensorik
Auftraggeber

FFG, BMVIT

Date
Category
Automatisierung & Digitalisierung
About This Project

Ziel ist es, FahrzeuglenkerInnen von der Notwendigkeit permanenten Monitorings zu befreien und dadurch andere Tätigkeiten während der Fahrt zu erlauben. Das Projekt WACHsens erhebt dazu die nötigen Daten in einer genderspezifischen Fahrsimulatorstudie. Ein innovativer Schritt ist die Integration mehrerer Datenquellen zu einem Gesamtsystem, das robust gegen Fehler und Störungen einzelner Sensoren ist. Ergebnis des Projektes ist ein System von Sensoren, Algorithmen und einem Klassifikationsmodell, das früher und zuverlässiger als bestehende Systeme den Zustand von LenkerInnen charakterisiert, auf umfassenden alters- und geschlechtsspezifischen Trainingsdaten basiert und zur Integration in die bestehende Fahrzeugumgebung geeignet ist.