Bäume für Wien • Factum
Factum steht für zielgruppen- und anwenderInnen-orientierte Motiv- und Bedürfnisforschung. Der Schwerpunkt liegt auf Mobilität und sozialer Innovation.
Öffentlicher Verkehr, Verhaltensänderung, Vigilanz, Radfahren, Gehen, Verkehrssicherheit, IKT, Digitalisierung, Automatisierung, Autonomes Fahren, Mobilitätsbedürfnisse, Barrierefreiheit, Assistenzsysteme, Lebensqualität, Raumqualität, Haltestelle, Kampagne, Kinder, Jugendliche, SeniorInnen, Demenz, Multimodales Mobilitätsverhalten, Qualitative und quantitative Forschungsmethoden, Interviews, Fokusgruppen, Beobachtungen, Statistische Analysen, Literaturstudien
17833
post-template-default,single,single-post,postid-17833,single-format-standard,bridge-core-1.0.4,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1200,qode-theme-ver-18.0.9,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

Bäume für Wien

Jährlich werden in Wien an die 4.500 Bäume durch die Wiener Stadtgärten ausgepflanzt. Was viele nicht wissen, alle diese Bäume stammen aus der Penziger Baumschule Mauerbach. Auf 180.000 m2 großem Gelände werden Bäume für die Stadt gezüchtet. In der Baumschule werden Gehölze aufgeschult (angepflanzt) und über Jahre kultiviert und herangezogen. Der Baumbetrieb ist klimatisch besonders begünstigt, da es mehr Niederschlag hat als andere Standorte im pannonischen Raum. Deshalb ist es möglich, auch Gehölze mit besonderen Ansprüchen zu kultivieren. Handelsdünger wird nur sparsam verwendet, Unkräuter werden mechanisch bekämpft.

Auch wenn in Wien fast die Hälfte der Stadtfläche begrünt ist, das Langzeitvorhaben ist es, diese Fläche zu vergrößern, weitere Erholungsräume zu erschaffen als Beitrag zu besserem Stadtklima. In den letzten Jahren haben Wiener Stadtgärten zusammen mit Botanikern eine Liste jener Baumarten erarbeitet, die mit den besonderen Gegebenheiten einer Großstadt zurechtkommen. Diese Baumarten müssen solche Stressfaktoren wie Verkehr, Bodendichte, eingeklemmte Wurzeln, Hitze und Erschütterungen bewältigen können. Auf der Liste findet man rund 30 Baumsorten.

Wenn Jungbäume im Straßenbereich ausgepflanzt werden, sind sie mindestens 10 Jahre alt. Davor wurden sie alle zwei Jahre verschult. Für die Auspflanzung der Bäume wird eine spezielle Mixtur aus organischen und Mineralstoffen genommen – „Wiener Baumsubstrat für Straßenbäume“.